Smart Blades

HOME

  • English
  • Smart Blades
    Entwicklung und Konstruktion intelligenter Rotorblätter


    Um den Ausbau der Windenergie zu fördern und die Wettbewerbsfähigkeit dieser Branche sicherzustellen, müssen die Energieerzeugungskosten gesenkt und innovative Konzepte in die Branche eingeführt werden.

    Abhilfe versprechen dafür Technologien, die es den einzelnen Blättern ermöglichen sich selbst auf die lokalen Windgegebenheiten einzustellen - sogenannte Smart Blades.

    Dabei sind zwei grundlegende Konzepte zu unterscheiden: Passive Smart Blades werden so ausgelegt, dass sie sich bei aerodynamischen Laständerungen nicht nur biegen, sondern auch um ihre Achse verdrillen, damit den Anströmwinkel verändern und so automatisch der Laständerung entgegenwirken.

    Aktive Smart Blades erreichen den gleichen Effekt mit Hilfe verformbarer Teile oder verstellbarer Klappen, die sich entweder an der Vorder- oder Hinterkante des Blattes befinden können.

    Zentrales Ziel des Projektes ist es, die Machbarkeit und Effizienz von Smart-Blade-Methoden unter Beweis zu stellen. Zur Erreichung der Projektziele werden die verschiedenen Kompetenzen der drei Partner Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), ForWind - Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen und Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES kombiniert, um den Schritt zu dieser neuartigen Technologie zu ermöglichen.

    Kick-Off-Meeting Kick-Off-Meeting